Willi Fährmann, Foto: privat (hf1209)Willi Fährmann Interview:Willi Färmann wird 80 Jahre alt Hintergrund-Information: Zum Tod von Willi Fährmann

*18.Dezember 1929 in Duisburg, +24.Mai 2017 in Xanten/Nordrhein-Westfalen

Stationen u.a.: 1946 Maurerlehre. Studium an der PH in Oberhausen und Münster. Ab 1953 Lehrer. Bis 1972 Schulrat.

Arbeitsgebiete: Gedicht, Kinder- und Jugendbuch, Erzählung, Roman

Auszeichnungen/Ehrungen/Preise (Auswahl): Grand prix des Treize (1974). Großer Preis der Deutschen Akademie für Kinder- und Jugendliteratur, Volkach (1978). Deutscher Jugendliteratur-Preis (1981). Katholischer Kinder- und Jugendbuchpreis (1981). La vache qui lit (1982). Wildweibchenpreis (1996). Verdienstorden des Landes Nordrhein-Westfalen (2011).
- Mitglied des P.E.N.-Clubs.

Veröffentlichungen (Auswahl): Zeit der Wölfe, Roman (1962). Zeit zu lieben, Zeit zu hassen, Roman (1985). Meine Oma macht Geschichten (1995). Unter der Asche die Glut (1997). Der wunderbare Teppich (1999). Sie weckten das Morgenrot (1999). Als Oma das Papier noch bügelte (2001). König Artus und sein Zauberer (2004). Die Stunde der Lerche, Jugendbuch (2004, Arena). So weit die Wolken ziehen, Roman (2008, Arena). Die Abenteuer der überaus mutigen Lillimaus, Kinderbuch (2011, Arena).

Autorenhomepage I Buchbestellung I home I e-mail 1104-0517 © LYRIKwelt