Illija Trojanow, 2006, Foto: Doris Poklekowski

Ilija Trojanow
Foto: Doris Poklekowski

www.foto-poklekowski.de

Ilija Trojanow zum Text (aus:Der Weltensammler)

*1965 in Sofia/Bulgarien, lebt und arbeitet in Wien/Österreich

Stationen u.a.: Deutsch-bulgarischer Schriftsteller. 1971 Flucht der Familie über Jugoslawien und Italien nach Deutschland. 10jähriger Aufenthalt in Kenia. 1985-89 Studium Jura, Ethnologie und Havarie in München. 1989 Gründung des Marino Verlags und seither dessen Verleger. 1999 Umzug nach Bombay und später nach Kapstadt. Konvertiert zum Islam.

Arbeitsgebiete: Erzählung, Roman, Reportage, Übersetzung

Auszeichnungen/Ehrungen/Preise (Auswahl): Bertelsmann-Literatur-Preis (1995). Marburger Literaturpreis (1996). Thomas Valentin-Literaturpreis der Stadt Lippstadt (1997). Adelbert von Chamisso-Preis (2000). Belletristik-Preis der Leipziger Buchmesse (2006). Berliner Literaturpreis (2007). Stadtschreiber von Mainz (2007). Würth-Preis für Europäische Literatur (2010). Carl Amery-Literaturpreis des VS Bayern (2011). Heinrich Böll-Preis der Stadt Köln (2017).

Veröffentlichungen (Auswahl): Hüter der Sonne (Frederking&Thaler). Die Welt ist groß und Rettung lauert überall, Roman (1996, Hanser). Hundezeiten, Roman (1999, Hanser). Döner in Walhalla, Texte aus der anderen deutschen Literatur (2000, Kiepenheuer & Witsch, als Hrsg.). An den inneren Ufern Indiens, Reisebuch (2003, Hanser). Der Weltensammler, Roman (2006, Hanser). Nomade auf vier Kontinenten (2008). EisTau, Roman (2011, Hanser). Macht und Widerstand, Roman (2015, S. Fischer). Meine Olympiade. Ein Amateur, vier Jahre, 80 Disziplinen (2016, S. Fischer). verwurzelt in stein, Gedichte, 2sprachig (2017, Verlag Das Wunderhorn).

Autorenhomepage I Buchbestellung I home I e-mail 0800-0617 © LYRIKwelt